Rasenmäher-Roboter Bosch Indego

4
>70 Bewertungen
Testbericht zu Rasenmäher-Roboter Bosch Indego

Anleitung mangelhaft
Mäht systematisch
Verlässlicher Roboter
letzter Preis:
€ 1.498,00

aktuell bekanter Preis:
€ 999,00


Jetzt Online bestellen

Bosch Indego Rasenmäh-Roboter - Zusammenfassung

Beachtet und befolgt man die Bedienungsanleitung sehr genau, dann arbeitet der BOSCH Rasenmäher Roboter sehr zuverlässig und in mäht den Rasen in überwiegend parallelen Spuren. Das Display, der Prozessor und der Bedienkomfort lassen allerdings zu wünschen übrig und sind nicht entsprechend dem aktuellen Stand der Technik. Dennoch – einmal richtig konfiguriert, ist der BOSCH Indego als Rasenmäher zu empfehlen.

Positiv

  • Mäht den Rasen systematisch und Spur für Spur, kein chaotisches System
  • Braucht ca. 1h für 200qm
  • Kommt gut mit Hängen und Steigungen zurecht
  • Begrenzungs-Draht muss nicht unbedingt unter der Erde verlegt werden, wird aber auch bei unterirdischer Verlegung erkannt (bis 5cm Tiefe). Wir der Draht oberirdisch verlegt muss man aufpassen, dass dieser nicht irgendwann in das Mähwerk gelangt (Moos z.Bsp. wächst und drückt dabei auch den Draht hoch)
  • Vor dem ersten Rasenmähen fährt der Roboter die Stichleitungen und Begrenzungen ab und kartographiert den Garten – bei jedem Mähen wird die Karte dann an die realen Hindernisse intern angepasst und verbessert
  • Diverse Sicherheits-Sensoren, die den Roboter und die Umgebung schützen (Hebe-, Überschlags, Blockierungs- oder Neigesensor)
  • Programmierung auf bestimmte Startzeiten und Laufzeiten möglich – ist der Rasenmäher Roboter fertig, hört er auf, mäht also nicht unsinnig weiter, nur weil die eingestellte Arbeits-Zeit noch nicht erreicht wurde
  • Fährt automatisch nach dem Mähen zur Ladestation zurück
  • Das Mähwerk ist sehr leise, der Fahrmotor macht Geräusche wie ein ferngesteuertes Auto – tagsüber kaum zu hören, der Einsatz nachts wird eher nicht möglich sein, ohne Nebengeräusche ist der Roboter doch zu hören

Negativ

  • Ab und zu muss der Rasenmäher Roboter neu gestartet werden, weil er den Begrenzungsdraht nicht erkennt (alle Stecker raus und kurz warten)
  • Der Rasenmäher scheint doch Probleme mit komplizierten Gartenschnitten, vielen Biegungen und Ecken zu haben, die Bedienungsanleitung enthält Fehler, die nicht zur Problemlösung führen
  • Schlechte Betriebsanleitung, teilweise fehlerhaft und viele Funktionen des Roboters sind nicht gut genug erklärt
  • Keine Fernbedienung vorhanden
  • Die Ladestation benötigt mind. 2 Meter vor und hinter sich sowie ca. 3 Meter zur Seite (damit der Roboter wenden kann)
  • Der Verbinder (mitgeliefert) für eine Verlängerung des Begrenzungsdrahtes ist nicht zu empfehlen, besser ist hier selber Hand anzulegen und zu löten
  • Scheinbar langsamer Prozessor, der Rasenmäher Roboter braucht ziemlich lange um zu booten und die Kartendaten zu laden
  • Der Mäher hat keine Sperre die man manuell vergeben kann, nur nachdem ein Sicherheitssensor die Abschaltung auslöst, kann man den Sicherheits-Code eingeben und ändern
  • Die Höhenanpassung der Vorderräder kann durch Schmutz oder Verschleiß verklemmen – hier hilft etwas Schmierfett, um die automatische Höhenanpassung wieder gängig zu machen
  • Das Verlegen des Begrenzungsdrahtes und der Stichleitungen ist nicht selbsterklärend, das Handbuch enthält Fehler, die dazu führen können, dass der Roboter die Orientierung verliert und unsinnig im Garten hin und her irrt
  • Sehr spartanisches Display und damit nur rudimentäre Bedienung möglich
  • Zu kleine Rasenflächen oder viele kleine Teile, Gerätschaften oder Kinderspielzeug auf dem Rasen machen es dem Roboter sehr schwer, gut zu mähen
  • Der Akku hält ca. eine Stunde, das Aufladen dauert ebenso ca. eine Stunde

Testbericht BOSCH Indego Akku-Rasenmäh-Roboter

Der Rasenmäher von BOSCH erledigt seine Arbeit überwiegend so, wie er soll. Das Komplizierteste ist die erste Installation. Das Handbuch ist nicht besonders gut, einige Funktionen und Verfahren sind gar nicht oder sehr lückenhaft beschrieben. Ebenso benötigt der Rasenmäh-Roboter einiges an Platz für die Ladestation. Bei weniger als 4 Metern gerader Fläche kann das Aufstellen der Basis-Station eine Herausforderung werden.

Das Verlegen des Begrenzungsdrahtes und der Stichlinien sollte genauso erfolgen, wie in der Anleitung beschrieben. Dann arbeitet der Roboter überwiegend sehr genau.

Verliert der Roboter einmal den Funkkontakt zur Basis-Station, muss diese komplett vom Strom getrennt werden. Nach einer kleinen Wartezeit wieder Strom auf die Basis geben, und der Roboter loggt sich wieder ein.

Alle Sicherheitsmechanismen des Indego funktionieren im Test gut. Löst ein Sicherheits-Sensor aus, schaltet sich der Roboter sofort aus, und erst nach PIN-Eingabe wird er wieder zum Leben erweckt.

Der Rasenmäher von BOSCH kam in den Test-Berichten gut mit Hängen und Neigungen zurecht, wenngleich die Achsen und Räder immer mal wieder etwas manuelles Schieren oder Ölen benötigen.

Der Roboter bearbeitet ca. 200qm Rasenfläche in einer Stunde. Je nach Beschaffenheit des Gartens (Ecken, Kanten, Biegungen, etc.), kann es aber auch etwas länger dauern. Ist die Kapazität des Akkus erschöpft, fährt er automatisch zur Ladestation zurück, lädt sich auf und macht dann dort weiter, wo er aufgehört hat.

Der Indego von BOSCH ist nicht besonders laut, ein Einsatz bei Nacht wird aber eher nicht sinnvoll sein, da die Geräuschentwicklung ohne Nebengeräusche des Tages wohl doch zu hoch ist.

Grundsätzlich kann der Indego Rasenmähroboter empfohlen werden, wenngleich die Software, der Prozessor und auch das Display nicht dem Stand der Technik entsprechen. Wer damit Leben kann, und einen ausreichend großen Garten hat, kann sich durch den Roboter einiges an Zeitersparnis sichern.

Tipps und Tricks für den Umgang mit dem Bosch Indego

  • Unbedingt vor der Installation und dem Verlegen des Begrenzungsdrahtes und der Stichleitungen die Bosch Indego FAQ und die Betriebsanleitung lesen
  • Ausreichend Platz zum Rand lassen, also den Draht an den Stellen, wo der Roboter wenden muss, ca. 35cm vom Rand entfernt verlegen, an geraden Stellen reichen auch 28cm zum Rand
  • Stichleitungen zu einem Hindernis im Garten (Baum, o.ä.) dicht nebeneinander verlegen, damit der Roboter das Hindernis innerhalb ein Fläche als solches erkennt
  • Ab und zu die Räder auf festen Sitz prüfen, lockert sich ein Rad, kann das umfangreiche Schäden verursachen
  • Verliert der Roboter während der Arbeit den Funk-Kontakt zur Basisstation, muss man dort den Stecker ziehen – nach etwas Warten wieder einstecken und der Roboter verbindet sich wieder mit der Basis
  • Bei Erweiterungen der zu mähenden Fläche, erste die bereits gespeicherte Garten-Karte löschen und dann den Roboter neu kartographieren lassen



Kategorie: Rasenmäher Roboter

Über die Marke Bosch

Die Robert Bosch GmbH entwickelt schon seit Jahren Haushaltsroboter, unter anderem Rasenmäher. Die Produktlinie des Indego wurde seit der Einführung des ersten Indego „Akku“ Rasenmähers um einige weitere Modelle erweitert. Die aktuelle Roboter-Reihe kann sogar per Smartphone oder Tablet ferngesteuert werden. Der Anspruch der Roboter Bosch GmbH ist, immer zufriedene Kunden zu haben – um das zu erreichen, wird sehr viel Wert auf den Produkt-Entstehungsprozess und die hohe Qualität der Produkte gelegt, ebenso wie eine hohe Umweltverträglichkeit der Produkte, Materialien und Herstellungs- und Entwicklungsstandorte.

Weitere Rasenmäher Roboter

Rombow

Rombow MC500

Rombow MC500


Starkes Mähwerk
Zeitsteuerung
Programmierung per App

Bosch

Indego 100 Connect

Indego 100 Connect


Anleitung mangelhaft
Mäht leise und systematisch
Mangelhafte Verarbeitung

Bosch

Bosch Indego

Bosch Indego


Anleitung mangelhaft
Mäht systematisch
Verlässlicher Roboter

Rasenmäher-Roboter Bosch Indego

Angebot Bosch Indego
letzter Preis:
€ 1.498,00

aktuell bekanter Preis:
€ 999,00


Jetzt Online bestellen

Rasenmäher-Roboter Bosch Indego

>70 Bewertungen
Angebot Bosch Indego
letzter Preis:
€ 1.498,00

aktuell bekanter Preis:
€ 999,00


Jetzt Online bestellen