Rasenmäher Roboter

Grundsätzlich stellen wir auf diesen Seiten Teste und Testberichte vieler Anwender zu unterschiedlichen Mährobotern (Rasenmäher-Roboter) zusammengefasst dar. Diese Roboter sind eine echte Erleichterung im Garten, gerade bei den zeitaufwendigen Tätigkeiten wie Rasenmähen geht. Leider sind die von uns betrachteten Mähroboter nicht so günstig, wie wir annahmen. Im Vergleich zu anderen Haushaltsrobotern wie etwa den Saugrobotern, sind die Rasenmäher doch relativ teuer. Noch dazu sind diese Roboter für den Garten nicht ganz ungefährlich. Einige der Modelle haben einen etwas geringen Schutz vor den Mähblättern, was bei unvorsichtiger Nutzung oder gerade in der Nähe von Kindern zu Unfällen führen kann, die nicht immer ganz glimpflich ausgehen.

Die großen Vorteile der Rasenmäher-Roboter sind allerdings

  • Zeitersparnis, da die meisten der Roboter doch sehr selbständig den Rasen mähen
  • Viel geringere Geräuschbelastung als durch herkömmliche Benzin- oder Elektro-Rasenmäher
  • Wenn Roboter mit Automatik genutzt werden, dann kann man ganz entspannt auch mal für längere Zeit in den Urlaub fahren und kommt zu einem schönen und sorgfältig gemähten Rasen zurück
  • Automatische Roboter verbrauchen in der Regeln weniger Strom als die herkömmlichen Rasenmäher, was sich dann sicherlich auch im Geldbeutel positiv niederschlägt. Ob das allerdings die Anschaffungskosten rechtfertigt, das bleibt fraglich.

Wichtig bei der Auswahl des richtigen Rasenmäh-Roboters sind die folgenden Kriterien

  • Systematik, mit welcher der Roboter den Rasen oder die Grünfläche bearbeitet. Einige Roboter fahren das Gelände per Zufallsmodus ab, was dazu führen kann, das sich der Roboter mal beim Nachbarn befindet, die Blumen ummäht, eine Stelle ununterbrochen mäht, bis sie kahl ist oder einfach steckenbleibt
  • Je nach Einsatzzweck und vor allem unbeaufsichtigter Arbeitsweise, ist es sinnvoll, einen Mähroboter zu nutzen, der vollautomatisch zur Ladestation findet und einen programmierbaren Automatik-Modus hat
  • Eine Diebstahlsicherung bietet sind – haben aber die meisten Roboter schon ab Werk eingebaut.
  • Schnittbreite – wenn Sie große Flächen bearbeiten wollen, sollte der Rasenmäher-Roboter eine Schnittbreite von mind. 20cm aufweisen
  • Handschutz – um Unfälle zu vermeiden, sollte der Roboter einen ausreichenden Schutz gegen das darunterfassen haben. Je tiefer die Kanten des Roboters, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, unfallfrei zu arbeiten. Bei einer geringen Kantenhöhe kann es schnell passieren (gerade bei Kindern), dass diese unter den Rasenmäher greifen, oder dieser über die eigenen Füße fährt.

Rombow MC500

Rombow
2016-07-30
   
Test-Team
Rombow MC500


Starkes Mähwerk
Zeitsteuerung
Programmierung per App

Indego 100 Connect

Bosch
2015-11-26
   
Test-Team
Indego 100 Connect


Anleitung mangelhaft
Mäht leise und systematisch
Mangelhafte Verarbeitung

Bosch Indego

Bosch
2015-10-03
   
Test-Team
Bosch Indego


Anleitung mangelhaft
Mäht systematisch
Verlässlicher Roboter

4071-20 R40Li

Gardena
2015-03-05
   
Test-Team
4071-20 R40Li


Mähleistung: gut - sehr gut
Arbeitszeit: 7 - 22h
Besonderheit: extrem leise